Coronavirus: 137 Tote (+9) in Südtirol

1522 Covid-Fälle

(ANSA) - BOLZANO, 03 APR - Nachfolgend die aktualisierten Zahlen des Labors für Mikrobiologie und Virologie des Südtiroler Sanitätsbetriebes zur Covid-19 Situation in Südtirol. Das Labor für Mikrobiologie und Virologie des Südtiroler Sanitätsbetriebes meldet heute (3. April) folgende Zahlen: 1299 ausgewertete Abstriche in den vergangenen 24 Stunden, 79 Personen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. Die Gesamtzahl der Infizierten in Südtirol beträgt 1522.
    Die Gesamtsumme der genommenen Abstriche beläuft sich auf 13.981. Getestet wurden bisher 7541 Personen. Nichtintensiv versorgt werden in den Abteilungen der Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes und in der Einrichtung in Gossensaß 245 Person. Weitere 24 Personen werden in der Villa Melitta sowie 13 in der Bonvicini-Klinik in Bozen und 4 in der St.
    Anna-Klinik in Meran betreut. 74 als Verdachtsfälle geführte Personen werden ebenfalls vom Sanitätsbetrieb versorgt.
    51 Covid-19-Intensivpatientinnen und -patienten sind auf die Intensivabteilungen des Landes verteilt und werden dort behandelt. 11 Südtirolerinnen und Südtiroler werden außerhalb von Südtirol intensivmedizinisch versorgt. Sie sind auf Intensivstationen in Krankenhäusern in Österreich (Reutte, Lienz, Hall, Innsbruck, Feldkirch) und Deutschland (Leipzig) untergebracht.
    In den Südtiroler Krankenhäusern sind bisher 93 Patientinnen und Patienten verstorben, die mit dem neuartigen Coronavirus infiziert waren. Die Anzahl der mit Covid-19-Verstorbenen in den Seniorenwohnheimen wurde heute Vormittag mit 49 mitgeteilt.
    Davon abzuzählen sind 5 Heimbewohner, die im Krankenhaus verstorben sind. Die Gesamtzahl der mit Covid-19-Verstorbenen beträgt demnach 137.
    In amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation befinden sich 3291 Bürgerinnen und Bürger. 2050 Personen wurden bereits daraus entlassen. Insgesamt wurden bisher 5341 Personen unter amtliche Quarantäne oder Isolation gestellt.
    Bisher wurden 164 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sanitätsbetriebes positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. 10 Basisärzte und 2 Basiskinderärzte sind ebenfalls an Covid-19 erkrankt. 183 Bürgerinnen und Bürger können sich mittlerweile als geheilt betrachten. (ANSA).
   

      RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

      Video ANSA


      Videonews Alto Adige-Südtirol

      Vai al Canale: ANSA2030
      Vai alla rubrica: Pianeta Camere



      Modifica consenso Cookie